Zum Vergrößern anklicken!



White-Boards für zwei Fachräume

In einer kleinen abendlichen Feierstunde übergab der Vorstand des Ehemaligen- und Fördervereines einen symbolischen Scheck an , der an diesem Abend Schulleiter Leo Pott vertrat. Er dankte dem Verein herzlich für die großzügige Unterstützung bei der Verbesserung der medialen Ausstattung der Schule und berichtete von der Arbeit, die der Förderbetrag des Vereins nunmehr ermöglicht.

Denn im letzten Jahr waren im Zuge des Konjunkturprogramms so genannte White-Boards, also interaktive Tafelanlagen, für Biologie- und Chemiefachräume sowie einen Kunstraum angeschafft worden. Ein weiteres Board für den Physikraum war von einem Sponsor gestiftet worden. Da die Mittel für die Tafeln im Geschichts- und Erdkunderaum fehlten, sprang hier unser Verein in die Bresche und stiftete der Schule den Betrag von 11.500 Euro für die Anschaffung.

Die interaktiven Whiteboards sind mit einem Computer- und Soundsystem verbunden, über das Präsentationen, Filmausschnitte etc. präsentiert werden können. Zugleich können Lehrer oder Schüler diese mittels spezieller elektronischer Stifte weiter bearbeiten. Der ehemalige Bundespräsident Herzog zeigt rechts auf dem Bild, wie es geht!

Sinnvoll verwendet stellen die Whiteboards eine begeisternde technische Neuerung dar, die eine ökonomische und zugleich moderne Medienunterstützung des Unterrichts bedeuten. Dem Vorstand fiel die Entscheidung für diese doch sehr kostspielige Anschaffung daher nicht schwer!