Zum Vergrößern anklicken!






Kunstpreis 2013

Als Preisträgerin des Kunstpreises, der alljährlich von unserem Verein ausgelobt wird, wurde diesmal Greta Klafki aus Klasse 9e geehrt. Der Preis, der besondere Leistungen im Fach Kunst würdigt, wurde ihr im Rahmen der letzten Vernissage Ende 2013 von Hans Determann als Vorstandsmitglied des Vereins übergeben.

Die Laudatio hielt Herr Hoveling, der Greta im Fach Kunst unterrichtet: Gretas Interesse an der Kunst werde schon deutlich, wenn man sich die in der Schule ausgestellte Auswahl ihrer Werke anschaue. Eine Skulptur, ein Gemälde, eine Buntstiftzeichnung und ein Selbstportrait in Bleistift zeigten die Vielfalt der Interessengebiete und Fähigkeiten der Künstlerin. Diese Arbeiten, die im Meppener Kunstverein, in der Juniorakademie in Papenburg und natürlich auch im Kunstunterricht entstanden seien, zeugten auch von ihrem großen Engagement für die Kunst.

Besonders hob Herr Hoveling bei der Verleihung des Kunstpreises die von Greta selbst kreierten und gebundenen Bücher, die bei ihm persönlich einen sehr starken Eindruck hinterlassen hätten. Hier entwickele Greta eine ganz eigene Ausdruckform, die geradezu eine Symbolsprache gleiche, mit der sie sich sehr tiefgründig einem selbstgestellten Thema nähere. Das Ergebnis banne den Betrachter und zeige zugleich ästhetisch großartige Werke in Kleinformat.

Sowohl Andreas Hoveling als auch Hans Determann bezeichneten Greta Klafki damit als würdige Trägerin des Kunstpreises 2013 und gratulierten ihr herzlich.

Zugleich waren sich die Anwesenden einig, dass die Vernissage ein wunderpassender Moment für die Preisverleihung sei. Über die Vernissage berichtete die NOZ in einem großen Artikel (vgl. Homepage des Marianum).