Logo Marianum
Luftbild Marianum Luftbild Marianum Gradient Overlay

Aktuelles

5d060bd8f41e2IMG_2853.JPG 16.06.2019 11:28 Uhr Ein neuer iPad-Koffer für das NaWi-Gebäude Einen weiteren iPad-Koffer haben sich die Lehrerinnen und Lehrer, die hauptsächlich im neuen NAWI-Gebäude unterrichten, gewünscht.„Die zwei vorhandenen Tablet-Koffer waren recht intensiv ausgelastet. Mit dem neuen stabilen iPad-Koffer für das NAWI-Gebäude entfällt nun auch der Transport über das unebene Pflaster des Schulhofes“ freut sich Biologie- und Chemielehrerin Andrea Burrichter-Ernst mit ihren Kolleginnen und Kollegen.Von der Stabilität des Koffers und der praktischen Anwendung überzeugen sich hier Yves Diek und Winfried Diekmann zusammen mit Schulleiter Hermann-Josef Rave (v.l.)
mehr lesen
5d060c81a5aacIMG_2845II.jpg 16.06.2019 11:25 Uhr Fahrbares Logo für das Marianum Eine Gruppe von Schülerinnen (Sophia Book, Leonie Böker und Luzia Rücken) aus dem Seminarfach Kunst hatten eine Idee: Sie wollten als Projekt ein großes fahrbares Marianum-Logo bauen. Ob der Förderverein die Materialkosten übernehmen könne?Können wir! Wir finden die Idee nämlich auch super! „Wir haben für eine Förderung gestimmt, da es ja auch weiterhin der Schule zur Verfügung stehen wird. Deshalb kann man es auch zu 100% fördern.“ so der 2. Vorsitzende Klaus Keller.Dieses Logo wird nun bei verschiedenen schulischen Veranstaltungen genutzt, z.B. bei Gottesdiensten, Elternabenden, Forum Marianum, Ehemaligentreffen…Wir finden: Es ist sehr gelungen und repräsentativ!!!
mehr lesen
5d06071ea9bf7IMG_2841.JPG 16.06.2019 11:08 Uhr 22 Laptops zum Einsatz bereit Der Gruppenarbeitsraum der Mediathek kann jetzt als Computerraum genutzt werden.Hierfür spendierte der Ehemaligenverein einen mobilen Wagen inklusive 22 sofort einsatzbereiten Laptops, der hier bei den Neuen Medien zum Einsatz kommt, aber bei Nichtgebrauch die Atmosphäre der Mediathek nicht stört.Die Laptops können mit dem großen Monitor (gleichzeitig Lehrer-Rechner) durch das vorhandene Projektionssystem verbunden werden. „Jetzt kann hier intensiv recherchiert und gearbeitet werden und das sogar in Gruppen von bis zu 22 Schülern und Schülerinnen!“ freut sich Lehrer Jan Baum.
mehr lesen
5d0140d52d8aeIMG_2830.JPG 12.06.2019 20:13 Uhr 72-Stunden-Aktion Euch schickt der HimmelÜber 100 Schülerinnen und Schüler haben am letzten Maiwochenende bei der 72-Stunden-Aktion am Marianum gebuddelt, Mulch verteilt, Insektenhotels und Holzbänke gebaut und sich um die Verpflegung der Mitstreiter gekümmert. Nun hat die Streuobstwiese ein ganz neues Gesicht und erwartet neue summende Bewohner ebenso wie Schulklassen und Besucher.Als kleine Unterstützung und Dankeschön an die Helferinnen und Helfer beteiligten wir uns an den Verpflegungskosten (und keiner ist verhungert).Am sonnigen Freitag haben wir eine Runde Eis spendiert und uns die Ergebnisse des ersten Tages angeschaut und waren begeistert.Das habt ihr toll gemacht! Super.
mehr lesen
5ce9ae39e3a8dziele_1.jpg 25.05.2019 23:06 Uhr Neue Lesetreppe in der Aula des Marianum eingeweiht Die neue Lesetreppe in der Pausenhalle des Gymnasium Marianum wurde in den letzten Tagen fertiggestellt und kann nun von allen Schülern genutzt werden.Der Ehemaligen- und Förderverein hat der Schule diesen Wunsch gern erfüllt. „Die Lesetreppe ist die ideale Ergänzung zur neu geschaffenen Mediathek“ so der erste Vorsitzende Winfried Diekmann.Hierzu erschien zudem ein Artikel in der NOZ:Ausgestattet mit über 400 Büchern und Zeitschriften funktioniert die Lesetreppe als „offene Bibliothek“: Wenn einzelne Bücher von den Nutzern mitgenommen werden, sollen neue Exemplare eingestellt werden. Dadurch ist ein ständiger Wandel möglich, und es gibt immer Neues zu entdecken.So dient die Lesetreppe als Treff- und Ausgangspunkt für die Mediatheksführungen sowie als Anlaufstelle für die Schüler in Pausen und Freistunden. Zusätzlich kann die Lesetreppe von der berufsbildenden Marienhausschule und von Schul- und Kindergartenkindern genutzt werden.Als Bühnenbild geeignet„Die ersten Tage zeigten zudem weitere praktische Möglichkeiten“, teilt das Gymnasium mit: „Beispielsweise wird die Lesetreppe für Partner- und Gruppenarbeiten oder einfach als Ort der Kommunikation genutzt.“ Auch als „Bühnenbild“ kann die Lesetreppe herhalten, inszenierten auf ihr doch bereits Schüler Szenen aus Shakespeares „Romeo und Julia“.Möglich wurde das neue Arrangement durch das Sponsoring des Ehemaligen- und Fördervereins des Gymnasiums Marianum. Seit 1996 fördert der aus Ehemaligen der Schule gegründete Verein regelmäßig Projekte, die außerhalb des üblichen Schulbudgets nicht finanzierbar wären.Geld gut investiertWährend der Einweihung der Lesetreppe zeigte sich der Vereinsvorsitzende Winfried Diekmann sehr zufrieden mit dem Ergebnis und sieht das zur Verfügung gestellte Geld gut investiert: „Der Ehemaligen- und Förderverein hat schon frühzeitig Geld zurückgelegt, um die wunderbare Idee einer Mediathek als Ort gemeinschaftlichen Lernens und Arbeitens zu unterstützen. Mit der Lesetreppe in der Pausenhalle rückt die Mediathek nun noch weiter in den Schulalltag und schafft eine sehr angenehme Atmosphäre im Lebensraum Schule.“Quelle: https://www.noz.de/lokales/meppen/artikel/1238613/gymnasium-marianum-meppen-richtet-lesetreppe-ein
mehr lesen
5ce44fc960c97aktuelles_20170620-01.jfif 20.06.2017 21:21 Uhr Drittliga-Aufsteiger Janik Jesgarzewski neues Mitglied im Ehemaligenverein Als Stammkraft auf der rechten Abwehrseite gelang Janik Jesgarzewski mit dem SV Meppen vor drei Wochen der Aufstieg in die 3. Liga. In Geeste aufgewachsen, besuchte der Fußballer ab der 5. Klasse bis zum Abitur im Jahr 2012 das Gymnasium Marianum. Auf Einladung des Ehemaligen- und Fördervereins war der Aufsteiger jetzt zu Gast an seiner früheren Schule, um Mitglied im Ehemaligen-Verein des Marianums zu werden.Die beiden Lehrer Herbert Stimberg und Ulrich Weßling sowie Sabine van Zoest, 2. Vorsitzende des Ehemaligen-Vereins gratulierten Jesgarzewski zu dessen Erfolg. Herbert Stimberg betreute den 23-Jährigen einst in der Schülermannschaft, Ulrich Weßling begleitete ihn als Jahrgangkoordinator in den letzten beiden Schuljahren bis zum Abitur. Bereits ab der 6. Klasse besuchte der Geester die Fußballakademie des Ehrendivisionärs Twente Enschede. Mit seinen ehemaligen Lehrern blickte Jesgarzewski besonders auf die letzten drei Schuljahre, als das Abitur näher rückte und das Training in Enschede intensiver wurde, zurück.Eigentlich umfasste der Unterricht acht Schulstunden und dauerte bis 15:20 Uhr. Jesgarzewski durfte die Schule aber schon um 15 Uhr verlassen. Dann wartete der Twente-Bus bereits abfahrbereit vor dem Marianum. „Mit Freizeit war nicht viel“, erinnert sich der SVM-Fußballer, der regelmäßig in die Niedersachsenauswahl berufen wurde und Einladungen zum Sichtungstraining für die Jugendnationalmannschaften des DFB erhielt. Die Verantwortlichen in Enschede kümmerten sich um einen guten Austausch mit dem Marianum. Neben enger Abstimmung war Disziplin notwendig. Weßling: „Wenn die nicht in hohem Maß vorhanden gewesen wäre, hätte es nicht geklappt.“Auch Dankbarkeit und Hilfsbereitschaft seien Werte, die Jesgarzewski in seiner Ausbildung an Schule und Akademie für sein weiteres Leben mitnahm. „Das lernt man dadurch. Ohne eine gute Zusammenarbeit zwischen Verein und Schule wäre beides nicht möglich gewesen“, sagte der bescheidene Fußballer, der vor drei Jahren von Enschede zum SV Meppen wechselte und beim frischgebackenen Drittligisten weitere zwei Spielzeiten unter Vertrag steht.Den Besuch an der früheren Schule nutzte Jesgarzewski dafür, Mitglied im Ehemaligen- und Förderverein des Marianums zu werden. Der Verein ehemaliger Schüler und freiwilliger Förderer unterstützt seit Jahren Projekte und besondere Anschaffungen zur Entwicklung der Schule und der Schüler, die nicht durch das Marianum selber getragen werden. Neben der Ausstattung mit modernem Lernmaterial, der Umrüstung der Klassenräume auf die modernen digitalen Anforderungen werden soziale Belange für Schülergruppen oder einzelne Schüler unterstützt.
mehr lesen
5d04d595cc961aktuelles_20170322_01.jpg 22.03.2017 20:58 Uhr Kunstpreis 2017 für Stefanie Schnieders Im Rahmen der Vernissage zur Einleitung der Ausstellung von Bildern und Kunstobjekten der Meppener Künstlerin Stefanie Schnieders in Foyer und Lehrerzimmer des Gymnasium Marianums wurde auch in diesem Jahr wieder der Kunstpreis unseres Vereins verliehen. Stellvertretend für den Vorstand übergab Yves-Rando Diek den mit 100 EUR dotierten Kunstpreis an die talentierte Nachwuchs-künstlerin Jennifer Kloster.Jennifer Kloster war von ihrem Kunstlehrer Andreas Hoveling für den Preis vorgeschlagen worden, der die junge Künstlerin bereits seit der 5. Klasse fördert. Der Vorstand war bei der ersten Betrachtung der Bilder sofort beeindruckt von den tollen Arbeiten, die sich durch die Genauigkeit und den Detailreichtum teilweise nicht von Schwarz-Weiss-Fotos unterscheiden lassen. Frau Kloster ist seit der 7. Klasse in der Kunst AG "Die jungen Wilden" aktiv und begeistert sich seit etwa drei Jahren für die Portrait-Malerei. Die Inspiration für die Bilder findet die junge Künstlerin hauptsächlich in koreanischer Popmusik, die sie in Ihrer Freizeit gerne hört. Eine Vielzahl der Gäste der Vernissage lobte die junge Künstlerin für ihre beeindruckenden Werke. Einige von Jennifers Zeichnungen sind auch in den nächsten Monaten noch im Foyer vor dem Lehrerzimmer zu sehen. Ein Besuch lohnt sich!
mehr lesen
5d04d4fbe5f97aktuelles_20141020_02.jpg 20.10.2014 13:22 Uhr Kunstpreis 2014 für Vivian Andrzejewski Im Rahmen der inzwischen schon Herbst-Vernissage im Lehrerzimmer des Marianums wurde auch in diesem Jahr der Kunstpreis unseres Vereines verliehen.Birgit Haschenhermes nahm die Ehrung vor und betonte, dass eine Vernissage mit so hochwertigen Exponaten (u.a. von Otto Pankok) ein geeigneter Rahmen für die Verleihung eines Kunstpreises sei. Als Vorstandsmitglied des Ehemaligen- und Fördervereins des Gymnasium Marianum e.V. vergab sie den diesjährigen Kunstpreis an Vivian Andrzejewski. In einer kurzen Ansprache erklärte sie das Anliegen unseres Vereines, neben Aktivitäten in Musik, Sport und Medienkunde eben auch den Bereich der Kunst besonders zu fördern. Gerade die Schülerarbeiten dieser Ausstellung zeigten den besonderen Wert der Kunsterziehung. Und so wolle der Verein gerade in seiner Intention als Fördereinrichtung die Kreativität am Marianum weiter fördern. Unter den Augen der stolzen Eltern und großem Applaus der Anwesenden überreichte Birgit der Preisträgerin Vivian die Ehrenmedaille des Vereins sowie einen Förderscheck über 100 Euro. Zugleich wies sie darauf hin, dass die Bilder Vivians an einem besonderen Stand im Foyer zu sehen seien.
mehr lesen
5d04d4954a57aaktuelles_20140920_02.jpg 20.09.2014 13:20 Uhr 30.000 Euro für das Marianum Zu einem Pressegespräch trafen sich Pressevertreter mit Vorstandsmitgliedern unseres Vereines. Dabei waren auch Lehrer und der Hausmeister des Marianums. Thema der Besprechung war unsere letzte Fördermaßnahme für das Marianum. Wir freuen uns nämlich sehr, der Schule den doch außergewöhnlich hohen Betrag von 30.000 Euro für neue Medien zur Verfügung stellen zu können. Mit der Ankündigung hatte Winfried Diekmann den Schulleiter schon bei der diesjährigen Abientlassung überraschen können. Jetzt berichtet Tobias Böckermann von der "Meppener Tagespost" in der Ausgabe vom 19. September:"Meppen. Der Ehemaligenverein hat dem Gymnasium Marianum Meppen mit einer Spende von 30000 Euro die Anschaffung neuer digitaler Tafeln ermöglicht. Außerdem ist die Schule komplett mit einem WLAN-System ausgestattet worden – auf Dauer könnte das die Art des Unterrichts deutlich verändern: Frontalunterricht und Kreidetafeln sollen der Vergangenheit angehören. "Schulleiter Leo Pott machte bei der Vorstellung des Systems deutlich, dass ohne die „große Summe des Fördervereins“ eine der wichtigsten Neuerungen am Marianum nicht möglich gewesen wäre. „Wir haben schon länger über eine technische Neuausrichtung nachgedacht, auch weil wir mit den schon in vielen Klassenräumen installierten Smartboards nicht mehr so zufrieden sind.“ Diese Smartboards werden seit einigen Jahren eingesetzt und sind ebenso wie die neuen digitalen Systeme in der Lage, Tafelbilder digital zu erstellen, zu verändern und abzuspeichern. Aber nach Einschätzung von Leo Pott und seinen Lehrkräften Birgit Haschenhermes und Franz Albers sind sie in der Handhabung zu empfindlich und entsprechen nicht mehr den technischen Möglichkeiten. „Wir hatten immer das Gefühl, wir laufen der Entwicklung hinterher“, sagte Pott. Nun also habe man dank der Fördervereinsspende zwölf Räume mit neuen digitalen Tafeln ausstatten können, die alle mit einem Ultrakurzbeamer bestückt sind. Sie lassen sich – im Gegensatz zu Smartboards – im Notfall auch ganz ohne Technik noch benutzen. Die Gesamtinvestition belief sich auf rund 45000 Euro. Die Tafeln vereinen viele technischen Möglichkeiten in sich: Sie sind Bildschirm für den Computer des Lehrers, Projektionsfläche für Filme und Fotos und durch spezielle Stifte, deren Position per Kamera erfasst wird, wie eine Kreidetafel beschreibbar. Per Funkverbindung über WLAN können sich Schüler nach Freischaltung auch die im Unterricht entstandenen Tafelbilder abspeichern und zu Hause weiterverarbeiten, sie können ihre Hausaufgaben einbringen und sich inhaltlich beteiligen. „Wir kommen so weiter weg vom Frontalunterricht“, sagte Franz Albers, der als Koordinator für Medienerziehung auch dafür sorgen soll, dass die Kinder kritisch mit den neuen Möglichkeiten umgehen. Weil die Schulstiftung des Bistums als Träger nun auch der Umstellung auf WLAN und den Schulserver Iserv zustimmte und zusätzlich zur Spende viel Geld bereitstellte, können sich seit diesem Schuljahr alle 1150 Schüler mit eigenem Passwort am Schulserver anmelden. Dort werden Mails geschrieben, Klausurpläne eingesehen und Unterrichtsmaterial verteilt, etwa die Tafelbilder vom Vormittag. Das Gesamtpaket aus WLAN, Tafeln und Iserv mache die Schule zukunftsfähig, sagte Leo Pott. Verantwortlich ist dafür überraschenderweise der neue Hausmeister Lutz Gels, der aber, das wurde durch seine Erläuterungen deutlich, auch Informationstechniker ist. Wohin die Entwicklung noch führt, darüber konnten alle Beteiligten nur spekulieren. In Südkorea zum Beispiel gebe es inzwischen keine Schulbücher mehr, sagte Lutz Gels. Dort werde alles mit Tablet-PCs erledigt. Am Marianum ist das noch nicht vorgesehen, und eine Regelung bleibt bestehen: Smartphones dürfen in der Schule trotz allen Fortschritts weiterhin nicht benutzt werden. „Wir nutzen Technik nur dort, wo sie die Arbeit erleichtert und den Unterricht verbessert“, sagte Pott.
mehr lesen
5d04d42ed02c7aktuelles_20140805_01.jpg 05.08.2014 13:19 Uhr Einladung zur "Back-to-School"-Party Am Samstag, den 27. September 2014, veranstaltet tagsüber das Marianum ein großes Schulfest. Es wird eine Vielzahl an Attraktionen und eine bunte Mischung interessanter Aktivitäten und Darbietungen präsentieren. Wir möchten die Gelegenheit nutzen, alle Ehemaligen, Förderer, Eltern und Interessierte am selben Abend einladen, eine große "Back to School" - Party mit uns zu feiern!Die Party wird in einem auf dem Schulgelände aufgestellten Festzelt gefeiert; zur Unterhaltung der Gäste wird die Partyband "Live it up" aufspielen. Der Eintritt ist für alle Vereinsmitglieder frei; Nichtmitglieder zahlen 5 Euro Eintritt an der Abendkasse. Kühle Getränke und kleine Speisen werden zu ortsüblichen Preisen angeboten. Wer eine tolle Wiedersehensparty an seiner alten Schule feiern und viele alte Bekannte, Freunde, Mitschüler, Lehrer wiedertreffen will, ist herzlich eingeladen! Zugleich möchten wir alle Ehemaligen auch einladen, das Schulfest des Marianums zu besuchen und sich so an der alten Schule umzusehen.
mehr lesen
5d04d3c259872aktuelles_20140215_01.jpg 20.12.2013 13:17 Uhr Kunstpreis 2013 für Greta Klafki Als Preisträgerin des Kunstpreises, der alljährlich von unserem Verein ausgelobt wird, wurde diesmal Greta Klafki aus Klasse 9e geehrt. Der Preis, der besondere Leistungen im Fach Kunst würdigt, wurde ihr im Rahmen der letzten Vernissage Ende 2013 von Hans Determann als Vorstandsmitglied des Vereins übergeben. Die Laudatio hielt Herr Hoveling, der Greta im Fach Kunst unterrichtet: Gretas Interesse an der Kunst werde schon deutlich, wenn man sich die in der Schule ausgestellte Auswahl ihrer Werke anschaue. Eine Skulptur, ein Gemälde, eine Buntstiftzeichnung und ein Selbstportrait in Bleistift zeigten die Vielfalt der Interessengebiete und Fähigkeiten der Künstlerin. Diese Arbeiten, die im Meppener Kunstverein, in der Juniorakademie in Papenburg und natürlich auch im Kunstunterricht entstanden seien, zeugten auch von ihrem großen Engagement für die Kunst. Besonders hob Herr Hoveling bei der Verleihung des Kunstpreises die von Greta selbst kreierten und gebundenen Bücher, die bei ihm persönlich einen sehr starken Eindruck hinterlassen hätten. Hier entwickele Greta eine ganz eigene Ausdruckform, die geradezu eine Symbolsprache gleiche, mit der sie sich sehr tiefgründig einem selbstgestellten Thema nähere. Das Ergebnis banne den Betrachter und zeige zugleich ästhetisch großartige Werke in Kleinformat. Sowohl Andreas Hoveling als auch Hans Determann bezeichneten Greta Klafki damit als würdige Trägerin des Kunstpreises 2013 und gratulierten ihr herzlich. Zugleich waren sich die Anwesenden einig, dass die Vernissage ein wunderpassender Moment für die Preisverleihung sei. Über die Vernissage berichtete die NOZ in einem großen Artikel (vgl. Homepage des Marianum). 
mehr lesen
5d04d3725c00faktuelles_20121231_02.jpg 31.12.2012 13:16 Uhr Medienpaket für das Marianum Das traditionelle Adventskonzert am Gymnasium Marianum nutzten für eine Weihnachtsüberraschung. Unser Vereinsvorsitzender Winfried Diekmann überreichte Schulleiter Leo Pott im Verlauf des Konzertes unter großem Applaus der vollbesetzten Aula einen Scheck über 7300 Euro für ein Medienpaket. Davon werden neben einigen kleineren Anschaffungen vor allem Headsets und Funkstrecken angeschafft, die bei den Theateraufführungen der beiden Theatergruppen, dem Musical der Mittelstufe, dem Variete des Abijahrgangs sowie bei Vortragsveranstaltungen und Rhetorikprojekten zum Einsatz kommen und für gute Akustik in der Aula sorgen werden.Zugleich dankte Winfried den Musiklehrern nicht nur für das großartige Konzert, sondern auch für die Möglichkeit, dort die Gelegenheit zur Präsentation des Vereins zu bekommen. Leo Pott wiederum bedankte sich beim Ehemaligen- und Förderverein und betonte, welch große Hilfe für die Weiterentwicklung der Schule der Verein schon geleistet habe. 
mehr lesen
5d04d3291fe91aktuelles_20121230_02.jpg 30.12.2012 13:14 Uhr Kunstpreis 2012 für Annika Nimz Zum vierten Male vergab zum Ende des Jahres unser Verein den Kunstpreis, der seit einigen Jahren an Schüler verliehen wird, die sich im Fach Kunst besonders engagiert und hervorgetan haben.Die Ehrung nahmen unser Vorstandsmitglied Kerstin Wind und Kunstlehrer Andreas Hoveling vor. Preisträgerin der mit 100 Euro und einer Ehrenmedaille dotierten Auszeichnung ist diesmal Annika Nimz, die am Marianum die Jahrgangsstufe 12 besucht und kurz vor dem Abitur steht. Der Preis honoriert Annikas besonderes Engagement im Fach Kunst und ihre Vielseitigkeit, die von Arbeiten im Bereich Architektur über Malerei bis hin zum Werbedesign reicht, wie Kunstlehrer Hoveling erläuterte. Im Foyer vor der Aula, wo die Preisträgerin sich später mit Mutter und stolzen Schwestern dem Foto stellte, hat Herr Hoveling einige Arbeiten Annikas zur Präsentation dargeboten. Auch Kerstin Wind brachte zum Ausdruck, dass es dem Ehemaligen- und Förderverein ein Anliegen sei, neben der Förderung in den natur- und geisteswissenschaftlichen Fächern auch das kulturelle Leben am Marianum zu unterstützen. 
mehr lesen
5d04d2d278670aktuelles_20120715_02.jpg 15.07.2012 13:13 Uhr Förderung Sport-Event mit Damen-Nationalmannschaft U-17 Ein tolles Sportevent fand im Juli in der Großen Sporthalle des Marianums statt, als die in Lathen im Trainingslager befindliuche Damen-Nationalmannschaft U17 ihr Training ans Marianum verlegte und ihr Können im Spiel gegen A- und B-Kader sowie gegen die Schulmannschaft demonstrierte. Die Zuschauer in der vollbesetzten Sporthalle des Marianums waren begeistert. Einen Teil der Kosten für die Veranstaltung übernahm der Ehemaligenverein.Vor einiger Zeit erhielt das Marianum das Prädikat "Sportfreundliche Schule". Zum breiten Maßnahmenkatalog, der zu dieser Auszeichnung gehört, ist auch die Ausbildung von Schulsportassistenten. Gleich vier solcher Helfer für den Sport konnte das Marianum mit Laura Anhorn, Josefine Brauer, Karen Bolmer und Vivian Andrzejewski gewinnen und an der Sportschule Emsland ausbilden lassen. Die Kosten der Ausbildung übernahm ebenfalls unser Verein.Schließlich ehrten wir auch in diesem Jahr die besten Abiturienten des Jahres 2012. Yves Diek stellte bei der Abiturentlassungsfeier unseren Verein vor und warb für einen Beitritt der nunmehr ehemaligen Marianumsschüler. Den drei besten Abiturienten überreichte er die Marianumsmünze unseres Vereins.
mehr lesen
5d04d23c9aac6aktuelles_20111117_08.jpg 17.11.2011 13:10 Uhr Kunstpreis 2011 für Alina Efken Mit der Ausstellungseröffnung im Lehrerzimmer des Marianum im November 2011 stand auch unserem Verein ein geeigneter Rahmen für die erneute Verleihung seines Kunstpreises zur Verfügung. Der Preis, ausgelobt für besondere Leistungen oder Fähigkeiten im künstlerischen Bereich, wurde in diesem Jahr - nach längerer Unterbrechung - zum dritten Male vergeben. Hans Determann als Vorstandsmitglied kam ins Marianum, um die Ehrung vor dem Vernissage-Publikum vorzunehmen. Er wies darauf hin, dass der Verein sich erhoffe, dass die Preisinitiative der Kunst am Marianum weiter Anschub verleihe; er freue sich über die schöne Veranstaltung und bewundere die vorgestellten Arbeiten sehr, zumal er zugeben müsse, während seiner Schulzeit am Marianum nur eine "pädagogische Vier" erreicht zu haben. Auch deshalb habe der Verein Unterstützung bei den Kunstlehrern gesucht und sich gern deren Empfehlung angeschlossen, als es um einen geeigneten Vorschlag für die Verleihung ging. So übergab er den Preis, der mit 100 Euro dotiert ist, an Alina Efken, Schülerin der Jahrgangsstufe 12. Zudem wird Alina auf persönliche Einladung von Hans Determann ermöglicht, zusammen mit Freunden eine für sie organisierte Führung durch die Kunsthalle Lingen zu erleben. Sehr zur Freude ihrer Eltern und auch ihrer ebenfalls anwesenden langjährigen Lehrerin an der Kunstschule Koppelschleuse, Frau Hubert, nahm Alina die Ehrung strahlend entgegen. Die Laudatio auf die Preisträgerin hielt ihr Kunstlehrer am Marianum, Dr. Rainer Schmitz-Bennink. Er gab einen kurzen Überblick über die von Alina zur Verfügung gestellten Arbeiten und wies dabei auf die große Vielfalt und Bandbreite von Zeichnung und Druck bis hin zur Malerei hin. Besonders lobte er auch die vorgestellten Portraits, ein bekanntermaßen besonders schwieriges Genre. Alinas Arbeit, die sie zur Preisträgerin prädestiniere, zeige ungeheuren Fleiß und bemerkenswerte Genauigkeit in der Darstellung. Auch Alinas theoretische Kenntnisse wurden lobend erwähnt, insbesondere mit Blick auf ihre sehr gelungene Facharbeit zur Druckgrafik Alfred Kubins. Für ihre weitere künstlerische Entwicklung gab ihr Kunstlehrer ihr noch einige Hinweise, nicht ohne seine Hoffnung zum Ausdruck zu bringen, dass er von ihr viele weitere Werke erwarte; und vom Kunstlehrer durfte natürlich der Hinweis nicht fehlen, dass nach dem Abitur im nächsten Jahr auch ein Kunststudium vorstellbar sei! Ein kleiner Ausschnitt aus Alinas Arbeiten ist rechts neben dem Eingang zum Lehrerzimmer anzuschauen. Auch hier einige Kostproben! 
mehr lesen
5d04d1be70effaktuelles_20111013_01.jpg 13.10.2011 13:08 Uhr Spende des ABI-Jahrgangs 1991 Zwanzig Jahre nach ihrem Abitur trafen sich die Absolventen des Abijahrgangs 1991 zu einem ausgiebigen Revival. 85 Ehemalige besuchten zuerst ihre alte Schule, wo sie von Leo Pott und Heiner Pinke begrüßt und über Neuigkeiten an der Schule informiert wurden. Besonders spannend war die Aushändigung der nun schon 20 Jahre alten Abiklausuren, witzig das nochmalige Anschauen des Abifilms (damals noch unter Mitwirkung von Herrn Nowag und Pater Licher). Abends feierte der Jahrgang dann bis in die tiefe Nacht im Jugendgästehaus.Aus dieser sehr gelungenen Veranstaltung blieb ein Betrag von 500 Euro übrig, den die Organisatoren nunmehr als Spende dem Ehemaligenverein überreichte. Jörg Schulte als Vertreter des Jahrgangs überreichte bei der letzten Vorstandssitzung am 12.10.11 einen entsprechenden Scheck. Ihm und der Organisatorin des Abirevivals, Renate Jansen, sowie dem ganzen Jahrgang sagen wir dafür einen herzlichen Dank!
mehr lesen
5d04d15f2cb38aktuelles_20111117_01.jpg 25.11.2010 13:07 Uhr Mitgliederversammlung Am 25. November 2010 fand die satzungsgemäß alle fünf Jahre durchzuführende Mitgliederversammlung statt. Die Versammlung diente insbesondere auch dem Zweck, den Vereinsvorstand neu zu wählen bzw im Amt zu bestätigen. Dankenswerterweise blieben dem Verein alle fünf Vorstandsmitglieder erhalten; seit der Versammlung hat allerdings Yves Diek die Geschäfte des Schriftführers übernommen, während Klaus Keller zum 2. Vorsitzenden gewählt wurde. Schulleiter Leo Pott, der die Wahl leitete, versäumte dabei nicht, den Vorstandsmitgliedern herzlich dafür zu danken, dass sie nicht nur, obwohl alle im Beruf stehend, immer wieder Zeit und Energie für die Aufgaben im Ehemaligen- und Förderverein aufbrächten, sondern auch durch die unkomplizierte und zugleich engagierte Mitwirkung am Schulleben gemeinschaftstiftend für das Marianum tätig seien.
mehr lesen
5d04d0cfde7f8aktuelles_20101025_01.jpg 25.10.2010 13:04 Uhr Einladung zur Mitgliederversammlung 2010 In den nächsten Tagen wird wie in jedem Jahr die vom Team um Heinz Kleene gestaltete Chronik über das Schuljahr 2009-2010 am Marianum an alle Mitglieder versendet. Sollte versehentlich die Chronik nicht ankommen, bitten wir um Mitteilung! Mit der Chronik versenden wir auch die offizielle Einladung zur nächsten Mitgliederversammlung, die satzungsgemäß alle fünf Jahre stattfindet. Hiermit laden wir alle Mitglieder herzlich zu dieser Versammlung ein; sie findet am Donnerstag, den 25.11.2010 um 18.00 Uhr, im Lehrerzimmer des Marianum statt. Auf der Tagesordnung steht neben den Geschäftsberichten auch Entlastung und Neuwahl des Vorstandes. Die offizielle schriftliche Einladung ist auch rechts im PDF-Format zu lesen.Im Anschluss an die Mitgliederversammlung findet abends um 19 Uhr eine weitere Veranstaltung von "Forum Marianum" statt; alle Mitglieder sind auch hierzu herzlich eingeladen. Eine gesonderte Einladung zu dieser Veranstaltung ist in den nächsten Tagen auf der Schulhomepage zu finden. Nach dem Vortrag treffen wir uns dann zu einem kleinen Umtrunk in der Klosterbar. 
mehr lesen
5d04d07a0046daktuelles_20100209_01.jpg 09.02.2010 13:03 Uhr White-Boards für zwei Fachräume In einer kleinen abendlichen Feierstunde übergab der Vorstand des Ehemaligen- und Fördervereines einen symbolischen Scheck an , der an diesem Abend Schulleiter Leo Pott vertrat. Er dankte dem Verein herzlich für die großzügige Unterstützung bei der Verbesserung der medialen Ausstattung der Schule und berichtete von der Arbeit, die der Förderbetrag des Vereins nunmehr ermöglicht.Denn im letzten Jahr waren im Zuge des Konjunkturprogramms so genannte White-Boards, also interaktive Tafelanlagen, für Biologie- und Chemiefachräume sowie einen Kunstraum angeschafft worden. Ein weiteres Board für den Physikraum war von einem Sponsor gestiftet worden. Da die Mittel für die Tafeln im Geschichts- und Erdkunderaum fehlten, sprang hier unser Verein in die Bresche und stiftete der Schule den Betrag von 11.500 Euro für die Anschaffung.Die interaktiven Whiteboards sind mit einem Computer- und Soundsystem verbunden, über das Präsentationen, Filmausschnitte etc. präsentiert werden können. Zugleich können Lehrer oder Schüler diese mittels spezieller elektronischer Stifte weiter bearbeiten. Der ehemalige Bundespräsident Herzog zeigt rechts auf dem Bild, wie es geht!Sinnvoll verwendet stellen die Whiteboards eine begeisternde technische Neuerung dar, die eine ökonomische und zugleich moderne Medienunterstützung des Unterrichts bedeuten. Dem Vorstand fiel die Entscheidung für diese doch sehr kostspielige Anschaffung daher nicht schwer!
mehr lesen
5d04d00faa479aktuelles_20091017_04.jpg 17.10.2009 13:01 Uhr Reisezuschuss für Marianum-Schwimmerinnen Eine Grußkarte aus Berlin erhielt der Ehemaligen- und Föderverein von den Schwimmerinnen des Marianums. Die Schulmannschaft von Trainer Wilhelm Möllerhaus hatte sich als Niedersächsischer Landesmeister auch für das Bundesfinale des Wettbewerbs "Jugend trainiert für Olympia" qualifizieren können.Mit ihrem Trainer fuhren die Mädchen also Ende September nach Berlin und schafften dort auch einen respektablen 9. Platz im Wettbewerb gegen starke Sportgymnasien mit vielen Kaderschwimmerinnen. Um den Mädchen während ihres Aufenthaltes in der Hauptstadt ein ansprechendes und durch die guten Leistungen und ihr Engagement für die Schule verdientes kulturelles Beiprogramm zu ermöglichen, erhielten sie von uns einen Reisezuschuss.Auf der Schulhomepage des Marianums schrieben die Mädchen einen ausführlichen Reisebericht, in dem sie sich auch für den Reisezuschuss bedankten. Zusätzlich schickten sie die Karte mit dem folgenden Wortlaut: "Liebe Ehemalige! Dank eurer Großzügigkeit dürfen wir 5 wunderschöne Tage in Berlin genießen. Ein großes Highlight war auch ein Besuch bei der "Blue Man Group", welchen ihr uns ermöglicht habt. Vielen Dank dafür! Annika, Ann-Sophie, Lara, Eva, Laura, Steffi, Teresa, Svea, Annika R., Mölly."
mehr lesen
5d1badde63a46aktuelles_20090122_01.jpg 22.01.2009 12:59 Uhr Spende für Physik-Geräte vom Marianum Solar Das Jahr 2008 war ein gutes Sonnenjahr und hat auch der Marianum-Solar Gesellschaft mit der Photovoltaikanlage auf dem Dach der Schule ein schönes Ergebnis von mehr als 21.000 KWh beschert. Daher konnte die Gesellschaft mit einer Spende an den Ehemaligen- und Förderverein ein sinnvolles Projekt unterstützen, das insbesondere die Idee der Nutzung der Sonnenenergie demonstrieren soll. Mit zwei neuen Geräten soll für die Schüler und Schülerinnen der praxisorientierte Physikunterricht langfristig unterstützt werden.Dem Vorstand des Ehemaligen-Vereins erklärte bei einem Treffen Sabine Schröder die Wirkungsweise der „Thermosiphonanlage“, mit der das Verfahren des Erhitzens von Wasser durch Sonnenenergie demonstriert und Temperaturunterschiede gemessen werden können. Auch das zweite Gerät - mit drei Solarzellen auf einer Platte zu einem Modul zusammengestellt - ermöglicht viele Experimente in Bezug auf Stromerzeugung durch Sonneneinstrahlung. Den Spendenscheck übergaben anschließend für die Gesellschaft Sabine Schröder und Michael Fuest an den Vereinsvorstand.Winfried Diekmann bedankte sich bei der Maria-Solar Gesellschaft. „Der Bereich der Naturwissenschaften spielt für unsere Gesellschaft in Zukunft eine sehr große Rolle, und hier insbesondere die Nutzung der regenerativen Energie. Daher freuen wir uns für das Marianum, dass durch derartige Spenden die physikalischen Abläufe viel besser verdeutlicht werden können.“ 
mehr lesen
5d04cf3ef1063aktuelles_20081116_01.jpg 16.11.2008 12:58 Uhr Chronik 2007/2008 erschienen! Die Chronik des Schuljahres 2007 - 2008 des Marianums ist soeben erschienen und bietet einen interessanten Rückblick auf das vergangene Schuljahr. Dem Redaktionsteam um Heinz Kleene ist wieder eine abwechslungsreiche und attraktive Zeitschrift gelungen. Ihm und seinen Mitstreitern R. Schmitz-Bennink, G. Rotermann, H. Breer und J. Alves danken wir herzlich für die aufwendige Arbeit. Die Chronik wurde in den vergangenen Tagen vom Vorstand unseres Vereins "engetütet" und an alle Mitglieder versendet. Sollte versehentlich eine Zeitschrift nicht angekommen sein, verständigen Sie uns bitte per Mail! Und nun ... viel Spaß beim Lesen!
mehr lesen
5d04cecbad7d0the_bip.jpg 05.07.2008 12:56 Uhr 30-Jahre-Marianum-Jubelparty In diesem Jahr wird das Marianum 30 Jahre alt! Daher laden wir Ehemalige, Lehrer, angehende Abiturienten, Eltern, Freunde, Förderer herzlich zur 30-Jahre-Marianum-Jubelparty ein! Die Party findet am 20. September 2008 ab 20.00 Uhr im Kossehof Meppen statt. Dort soll es Gelegenheit zum Wiedersehen und Klönen, aber auch zum Feiern und Tanzen geben. Dazu haben wir die Partyband The BIP engagiert. Vor dem Saal wird ein klassischer "Pommes-Currywurst-Stand" aufgebaut, der bis etwa 24.00 Uhr kleine Snacks zum Verkauf anbietet.Am Nachmittag (16.00 Uhr) gibt Andreas Gebbeken mit ehemaligen Musikern seines Orchesters ein kleines Konzert in der Schule. Dann wird auch Gelegenheit für eine Besichtigung der Schule sein. Bitte reservieren Sie sich Eintrittskarten (5,00 Euro) per Email. Sie werden an der Abendkasse (mit Namensangabe) hinterlegt. Für Mitglieder des Ehemaligenvereins ist der Eintritt frei! Das gilt selbstverständlich auch für alle, die an diesem Abend dem Verein beitreten! Eintrittskarten, die bis 20.30 Uhr nicht abgeholt worden sind, werden allerdings verkauft. Wir freuen uns auf ein Wiedersehen und eine fröhliche und lockere Party am 20. September 2008! 
mehr lesen
5d04ce0f6a1d5aktuelles_20080525_04.jpg 26.05.2008 12:53 Uhr Fahrt zum Katholikentag Auf Einladung der Organisatoren trug auch das Marianum zum guten Gelingen des Katholikentages bei. Sowohl der Chor Canta Cara als auch das Schulorchester traten am Freitag, den 23.5.08, auf einer der zahlreichen Bühnen auf dem Festivalgelände auf. Die Kosten, die für Transport und Eintritt der beiden Gruppen aufgewendet werden mussten, wurden auch durch Mittel des Ehemaligen- und Fördervereins mitgetragen. Zugleich danken wir beiden Gruppen mit ihren Leitern für die erfolgreiche Präsentation des Marianums bei diesem wichtigen Event! 
mehr lesen
5d04cd6867532aktuelles_20080216_02.jpg 16.02.2008 12:50 Uhr Matten für den Meditationsraum Kurz vor Weihnachten wurde der Meditationsraum am Marianum nach umfangreicher Renovierung und Umgestaltung zu einem "Raum der Stille" fertig gestellt. Hier sollen in Zukunft im Rahmen von Meditationen, Gebeten und Gottesdiensten einen Ort der Ruhe finden. Über die Umbaumaßnahmen unter Leitung von Heinz Meyer sowie die pädagogischen Überlegungen, die mit dem Umbau verbunden waren, berichtet der beigefügte Artikel des "Kirchenboten".Wir unterstützten die Ausstattung des Raumes mit speziellen Meditationsmatten mit insgesamt rd. 1000 Euro, die für einen aus unserer Sicht sinnvollen Zweck investiert wurden. 
mehr lesen